In den Abendstunden des 23.September kam es in der Burgwegshöhe aus noch ungeklärten Gründen zu einem Dachstuhlbrand. Schon die Anfahrt wurde durch widrige Windverhältnisse erschwert, da starke Rauchentwicklung die Straße vorübergehend kaum sichtbar machte.
Versteckte Glutnester und erschwerte Begehbarkeit des Dachgeschosses weiteten den Einsatz schnell auf mehrere Stunden aus.